0941 / 597-2530 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Obermünsterplatz 7 - 93047 Regensburg

Ausstellung in der Kunststation St. Jakob, Ihrlerstein, vom 14. September bis 7. Oktober 2018
Peter Liebl verbindet auf ungewohnte Weise ungegenständliche mit figürlicher Malerei. Er schafft intensive, zur Meditation anregende Bilder, die zu leuchten scheinen und dabei eine tiefe Stille atmen. In der Kunststation St. Jakob, einer neugotischen Kirche, setzt der Künstler mit seinen Werken intensiv farbige Blickpunkte. Peter Liebl übersetzt Ikonen, die Kultus- und Heiligenbilder der Ostkirchen, in zeitgenössische Kunst. Er öffnet dieses Fenster zur himmlischen Wirklichkeit in seinem ganz eigenen reduzierten und damit so intensiven Stil neu. Alles ist konzentriert auf das Wesentliche. Er stellt individuelle Personen dar und malt sie zweidimensional als Abbild uns vertrauter Menschen der Heilsgeschichte, die zur ganz persönlichen Begegnung einladen.

In der Nacht der offenen Kirchen am Abend des 29. Septembers öffnen diesmal 10 Kirchen im Regensburger Stadtosten ihre Türen. Insgesamt 46 Programmpunkte wurden zusammengestellt: Lichtinstallationen, musikalische und literarische Beiträge, Führungen, Meditationen sowie die vielfache Möglichkeit zu Begegnung und Gespräch.
In der Kirche St. Franziskus in Burgweinting wird es beispielsweise zwei Gongkonzerte mit Lichtinszenierung und Texten geben. Umspielt von sanften Melodien und getragen von ruhigen pulsierenden Rhythmen

Ab dem 16. September wird in der Kirche St. Michael in Tännesberg im Rahmen des Kunstprojekts Dasein die Skulpturengruppe "Seid also wachsam" von Andreas Kuhnlein zu sehen sein. Der Bildhauer Andreas Kuhnlein  bearbeitet Holzstämme künstlerisch mit der Motorsäge und lässt vor allem expressive menschliche

Im Rahmen des Kunstprojekts Dasein in Kunst und Kirche wird ab dem 12. Oktober das Kunstwerk LOOP 2 in der Klosterkirche Maria Himmelfahrt in Adlersberg ausgestellt. Am 13. Oktober um 17.30 Uhr wird die Künstlerin Sabine Straub vor Ort sein, um in einem Künstlergespräch über ihre Intention und der Auseinandersetzung mit den Versen aus dem Buch Kohelet Auskunft zu geben: „Alles hat seine Stunde. Für jedes Geschehen unter dem Himmel gibt es eine bestimmte Zeit: ... eine Zeit zum Weinen und eine Zeit zum Lachen, eine Zeit für die Klage und eine Zeit für den Tanz ....“ (Pred. 3,1- 4)

In den großen Ferien gibt es im Museum für Kinder spannende Aktionen und Führungen für Groß und Klein! Staunt über Schätze aus aller Welt im Domschatzmuseum, sucht den blauen Esel im Dom oder findet heraus, was Butter mit den bunten Glasfenstern im Dom zu tun hat! Und wer gern bastelt, ist bei unserer Aktion im Donaueinkaufszentrum genau richtig! Unsere Angebote für die Sommerferien 2018:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok