0941 / 597-2530 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Obermünsterplatz 7 - 93047 Regensburg

Das Projekt "Da-Sein in Kunst und Kirche" bringt spannende Begegnungen von zeitgenössischen Werken und Gotteshäusern. In gotischen, barocken ebenso wie modernen Kirchenräumen fordern vielfältige Arbeiten – Aktionskunst, Installationen, Skulpturen, Gemälde, Zeichnungen – heraus.

In diesem Jahr haben sich Künsterlinnen und Künstler mit den Worten "Eine Zeit zum Weinen und eine Zeit zum Lachen" (Pred. 3,1-4) aus dem Buch Kohelet auseinandergesetzt. In den unterschiedlichsten Techniken haben sie sich dem Thema genähert: so sind neben Fotografie, Acrylmalerei und Installationen auch Skulpturen aus Bronze und Holz vertreten. In Künstlergottesdiensten und -gesprächen werden sich die Künstlerinnen und Künstler zu ihren Werken äußern und zu Diskussionen oder zum Nachdenken anregen.

Das Projekt "Da-Sein in Kunst und Kirche" ist der Versuch, ganz konkret vor Ort an die offene Tradition anzuknüpfen, mit der sich Glaube und Künstler durch die Jahrhunderte gegenseitig angeregt haben und große Werke von den gotischen Kathedralen bis zum abstrakten Christustorso entstanden sind. Lassen Sie sich von den Künstlerinnen und Künstlern anregen und erleben Sie Gotteshäuser neu!

Aktuell sind beim Kunstprojekt Dasein folgende Kunstwerke vertreten:

Die dreiteilige Skulpturengruppe mit dem Titel "Seid also wachsam..." bezieht sich auf das Gleichnis von den törichten und klugen Jungfrauen, Mt 25,1-13. Immer wieder beschäftigt Andreas Kuhnlein dieses Gleichnis, "weil es jedes Mal den Gedanken, sowohl nach Solidarität, als auch den nach Vorsorge, bzw. Eigenverantwortung hervorruft".

Die Skulptur LOOP2 besteht aus einem in sich mehrfach verschlungenen Band aus Stahlblech. Scheinbar mühelos schwingen sich Kurven unterschiedlicher Radien in- und gegeneinan-der – es entsteht der Eindruck einer spontanen Bewegung.

Den Künstler Wilfried Anthofer inspirierten die Worte "Eine Zeit zum Weinen und eine Zeit zum Lachen" aus dem Buch Kohelet (Pred. 3,1-4) zu einem fragilem Herz, welches frei im Raum schwebt.
Unser Herzschlag begleitet den Rhythmus unseres Lebens, zu dem Höhen und Tiefen gehören. Das Herz, hier als offene Installation dargestellt, zeigt mit zwei

In der Auseinandersetzung mit den Worten "Eine Zeit zum Weinen und eine Zeit zum Lachen" (Pred. 3,1-4) entstanden die zwei Keramikbüsten mit dem Titel "Licht und Schatten" von Michaela Geissler. Die Dualität der Gedanken, die im Buch Kohelet formuliert sind, spiegelt sich in den Figuren wider: Die in erdrot, gelb, blau und weiß gefasste Figur

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok